Unternehmen

LKW

Unternehmen

Stein auf Stein

Blankenhagen blickt auf eine bald 100-jährige Firmengeschichte zurück

 

Von Sachsen-Anhalt nach Hamm

Die Firmengeschichte beginnt im Jahr 1934 in Sachsen-Anhalt. Parallel zur Bewirtschaftung seines Gutshofes gründet Kurt-Paul Blankenhagen einen Steinsetzerbetrieb. Doch als die russischen Besatzer nach dem Zweiten Weltkrieg Anspruch auf die Ernte erheben, beschließt der Geschäftsmann, sein Glück an einem neuen Standort zu suchen: 1953 flüchtet er nach Hamm und gründet noch im selben Jahr das Straßenbauunternehmen Gebrüder Blankenhagen, bestehend aus den Brüdern Kurt und Günter.

Die nächste Generation

1961 wird der heutige Geschäftsführer Wolfgang Blankenhagen geboren. Er tritt in die Fußstapfen seines Vaters. 1982 schließt er die Lehre zum Straßenbauer ab, 1988 erwirbt er den Meistertitel im Straßenbau vor der Handwerkskammer Dortmund. Als Kurt-Paul Blankenhagen das Unternehmen, das zu seinen Höchstzeiten bis zu 80 Mitarbeiter beschäftigt, an seine drei Söhne Wolfgang, Kurt und Günter übergibt, ist das Kerngeschäft noch Natursteinpflaster. Neben dem Straßenbau ist Blankenhagen auch im Bereich Spedition/Logistik tätig. 2007 erfolgt die Neugründung als W. Blankenhagen Straßen- und Tiefbau GmbH.

Ein neues Kapitel beginnt

Zum 1. Januar 2021 beginnt ein neues Kapitel für das Traditionsunternehmen: Die Gieseke Verwaltungs GmbH übernimmt Anteile der W. Blankenhagen Straßen- und Tiefbau GmbH und trägt in Zukunft dazu bei, den Blankenhagen-Standort in Hamm-Wiescherhöfen mit derzeit 15 Mitarbeitern zu sichern. Die aktuellen Leistungsfelder sind Kanalbau, Straßen- und Verkehrswegebau sowie Asphaltbau.

Wolfgang Blankenhagen

Wolfgang Blankenhagen

Geschäftsführer

 

 

Sven Gurek

Sven Gurek

Bauleiter

Unsere Leistungsbereiche

Kanal-Verbundungsteil

Kanalbau

Baumaschinen

Asphaltbau

Straßenmarkierung

Straßen- und Verkehrswegebau